Angebote zu "Geschlecht" (100 Treffer)

Kategorien

Shops

Gefahr Ungleichheit (eBook, PDF)
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es gab schon vor der Corona-Pandemie strukturelle Ungleichheiten in verschiedenen Lebensbereichen, die jetzt wie unter einer großen Lupe viel deutlicher sichtbar werden oder sich gar verschärfen. Die Texte und Interviews in diesem Band analysieren strukturelle Ungleichheiten in verschiedenen Lebensbereichen und Themenfeldern. Sie skizzieren Ideen, wie diese Ungleichheiten beseitigt werden können und Zusammenhalt entstehen kann. Dies ist letztlich dann möglich, wenn die sozialen Rechte der Menschen gestärkt und eben nicht aufgrund ökonomischer Interessen ignoriert werden; wenn Geschlecht, Hautfarbe, ökonomische Lage oder fehlende Bildung eben keine Rolle spielen.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Gefahr Ungleichheit (eBook, PDF)
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es gab schon vor der Corona-Pandemie strukturelle Ungleichheiten in verschiedenen Lebensbereichen, die jetzt wie unter einer großen Lupe viel deutlicher sichtbar werden oder sich gar verschärfen. Die Texte und Interviews in diesem Band analysieren strukturelle Ungleichheiten in verschiedenen Lebensbereichen und Themenfeldern. Sie skizzieren Ideen, wie diese Ungleichheiten beseitigt werden können und Zusammenhalt entstehen kann. Dies ist letztlich dann möglich, wenn die sozialen Rechte der Menschen gestärkt und eben nicht aufgrund ökonomischer Interessen ignoriert werden; wenn Geschlecht, Hautfarbe, ökonomische Lage oder fehlende Bildung eben keine Rolle spielen.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Heterogenität in der Religionspädagogik
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die gegenwärtige Religionspädagogik will eine pluralitätsfähige Religionspädagogik in pluralen Lebenswelten sein. Das Pluralitätsparadigma gerät jedoch zunehmend ins Wanken. Je mehr Phänomene wie Motivation, Intelligenz, Inklusion, Sozialstruktur, Migrationshintergrund, Geschlecht und Alter als relevante Faktoren des Religionsunterrichts begriffen werden, desto wichtiger wird der Begriff der Heterogenität, der stärker zwischen positiv zu wertender Unterschiedlichkeit und zu überwindenden Ungleichheiten zu unterscheiden hilft. In diesem Sinn entfaltet der Autor Grundlagen und konkrete Bausteine einer heterogenitätsfähigen Religionspädagogik.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Heterogenität in der Religionspädagogik
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die gegenwärtige Religionspädagogik will eine pluralitätsfähige Religionspädagogik in pluralen Lebenswelten sein. Das Pluralitätsparadigma gerät jedoch zunehmend ins Wanken. Je mehr Phänomene wie Motivation, Intelligenz, Inklusion, Sozialstruktur, Migrationshintergrund, Geschlecht und Alter als relevante Faktoren des Religionsunterrichts begriffen werden, desto wichtiger wird der Begriff der Heterogenität, der stärker zwischen positiv zu wertender Unterschiedlichkeit und zu überwindenden Ungleichheiten zu unterscheiden hilft. In diesem Sinn entfaltet der Autor Grundlagen und konkrete Bausteine einer heterogenitätsfähigen Religionspädagogik.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Alte neue Ungleichheiten?
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alte neue Ungleichheiten? ab 22 € als Taschenbuch: Auflösungen und Neukonfigurationen von Erwerbs- und Familiensphäre Gender Zeitschrift für Geschlecht Kultur und Gesellschaft. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Feministin sagt man nicht
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Chanel schickt Models mit feministischen Sprüchen über den Laufsteg, Popstars besingen das F-Wort, #metoo brach das Schweigen über sexuelle Gewalt in der Kunst-, Kultur- und Medienbranche auf. Was heißt es derzeit, eine junge Frau zu sein? Wie wird man Feministin? Welche Vorbilder prägen? Welchen Sex hat man?Temporeich, mutig und zugänglich erzählt Hanna Herbst, was ihr Leben geprägt hat. Dabei genügt es ihr nicht, ihre Erfahrungen mit Sexismus zu teilen: Vielschichtig zeigt sie, dass ein Frauenleben auch heute noch nur in einem Kontext aus Macht- und Gewaltfragen zu verstehen ist. Sie zeichnet die Verbindungslinien zwischen alltäglichem Erleben von Belästigung, globalen Machtverhältnissen und strukturellen Ungleichheiten nach und macht sie so sicht- und nachvollziehbar. Dann ist es möglich, sich eine Welt vorzustellen, in der zuallererst nicht das Geschlecht, sondern der Mensch zählt.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Feministin sagt man nicht
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Chanel schickt Models mit feministischen Sprüchen über den Laufsteg, Popstars besingen das F-Wort, #metoo brach das Schweigen über sexuelle Gewalt in der Kunst-, Kultur- und Medienbranche auf. Was heißt es derzeit, eine junge Frau zu sein? Wie wird man Feministin? Welche Vorbilder prägen? Welchen Sex hat man?Temporeich, mutig und zugänglich erzählt Hanna Herbst, was ihr Leben geprägt hat. Dabei genügt es ihr nicht, ihre Erfahrungen mit Sexismus zu teilen: Vielschichtig zeigt sie, dass ein Frauenleben auch heute noch nur in einem Kontext aus Macht- und Gewaltfragen zu verstehen ist. Sie zeichnet die Verbindungslinien zwischen alltäglichem Erleben von Belästigung, globalen Machtverhältnissen und strukturellen Ungleichheiten nach und macht sie so sicht- und nachvollziehbar. Dann ist es möglich, sich eine Welt vorzustellen, in der zuallererst nicht das Geschlecht, sondern der Mensch zählt.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Lehrbuch der Soziologie
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ganze Soziologie im Blick.Der große "Joas und Mau" ist das umfassende Lehrbuch der Soziologie. Es legt nicht nur Wert auf solides Fachwissen, sondern auch auf gute Didaktik. Führende Vertreterinnen und Vertreter des Fachs geben darin einen leicht verständlichen Überblick über Geschichte, Methoden und Gegenstandsbereiche der Soziologie und bieten gleichzeitig eine Einführung in den neuesten Wissensstand. Jedes der 26 Kapitel wird durch Abbildungen, Grafiken und Tabellen aufgelockert und schließt mit Zusammenfassung, Kontrollfragen und Glossar.Erstmals 2001 erschienen, wurde das Lehrbuch an deutschsprachigen Universitäten zu einem erfolgreichen Standardwerk. Für die vorliegende, vollständig aktualisierte und erweiterte 4. Auflage ist Steffen Mau als Mitherausgeber gewonnen worden. Neuerungen sind Kapitel zu "Digitalisierung" und "Sozialpolitik", ein zusätzliches Kapitel zu sozialwissenschaftlichen Methoden, eine Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten und last but not leasteine Website mit Online-Materialien als Hilfestellungen und Anregungen für die Lehre. Damit bietet das Lehrbuch auf BA- und Nebenfachstudierende zugeschnittene Einführungen in die wichtigsten Themengebiete der Soziologie. Und es stellt Dozentinnen und Dozenten reichhaltiges Material zur Planung ihrer Lehrveranstaltungen zur Verfügung.Inhalt:Das Wissen von der Gesellschaft1. Die soziologische Perspektive (Hans Joas)2. Quantitative Sozialforschung (Thomas Hinz)3. Qualitative Sozialforschung (Udo Kelle)Das Individuum und die Gesellschaft4. Kultur (Karl-Siegbert Rehberg & Stephan Moebius)5. Interaktion, Institution und Gesellschaft (Ansgar Weymann)6. Sozialisation (Dieter Geulen , Hermann Veith)7. Der Lebenslauf (Walter R. Heinz & Reinhold Sackmann)8. Abweichung und Kriminalität (Fritz Sack)Differenz und Ungleichheit9. Gruppen und Organisationen (Uwe Schimank)10. Soziale Ungleichheit und Sozialstruktur (Steffen Mau & Roland Verwiebe)11. Ethnizität, Nation, Rasse (Christian Joppke)12. Geschlecht und Gesellschaft (Theresa Wobbe & Gertrud Nunner-Winkler)Gesellschaftliche Institutionen13. Familie (Anja Steinbach & Karsten Hank)14. Bildung (Jutta Allmendinger & Heike Solga)15. Religion (Detlef Pollack)16. Sozialisation (Claus Wendt & Thomas Bahle)17. Medien (Andreas Hepp)Sozialer Wandel und Globalisierung18. Wirtschaft und Arbeit (Jens Beckert)19. Technik und Gesellschaft (Werner Rammert & Ingo Schulz-Schaeffer)20. Staat, Herrschaft und Demokratie (Stefan Lessenich & Claus Offe)21. Globale Ungleichheiten (Anja Weiß)22. Bevölkerung (Michaele Kreyenfeld & Dirk Konietzka)23. Städte, Gemeinden und Urbanisierung (Hartmut Häußermann , Walter Siebel)24. Soziale Bewegungen und kollektive Aktionen (Dieter Rucht & Friedhelm Neidhardt)25. Umwelt (Karl-Werner Brand & Fritz Reusswig)26. Digitalisierung (Philipp Staab)Das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten in der Soziologie (Ruth Manstetten)GesamtglossarBildnachweisePersonenregisterSachregisterAutorinnen und Autoren

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Lehrbuch der Soziologie (eBook, PDF)
45,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ganze Soziologie im Überblick Der große »Joas und Mau« ist das umfassende Lehrbuch der Soziologie. Es legt nicht nur Wert auf solides Fachwissen, sondern auch auf gute Didaktik. Führende Vertreterinnen und Vertreter des Fachs geben darin einen leicht verständlichen Überblick über Geschichte, Methoden und Gegenstandsbereiche der Soziologie und bieten gleichzeitig eine Einführung in den neuesten Wissensstand. Jedes der 26 Kapitel wird durch Abbildungen, Grafiken und Tabellen aufgelockert und schließt mit Zusammenfassung, Kontrollfragen und Glossar. Erstmals 2001 erschienen, wurde das Lehrbuch an deutschsprachigen Universitäten zu einem erfolgreichen Standardwerk. Für die vorliegende, vollständig aktualisierte und erweiterte 4. Auflage ist Steffen Mau als Mitherausgeber gewonnen worden. Neuerungen sind Kapitel zu »Digitalisierung« und »Sozialpolitik«, ein zusätzliches Kapitel zu sozialwissenschaftlichen Methoden, eine Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten und last but not least eine Website mit Online-Materialien als Hilfestellungen und Anregungen für die Lehre. Damit bietet das Lehrbuch auf BA- und Nebenfachstudierende zugeschnittene Einführungen in die wichtigsten Themengebiete der Soziologie. Und es stellt Dozentinnen und Dozenten reichhaltiges Material zur Planung ihrer Lehrveranstaltungen zur Verfügung. Inhalt: Das Wissen von der Gesellschaft 1. Hans Joas: Die soziologische Perspektive 2. Thomas Hinz: Quantitative Sozialforschung 3. Udo Kelle: Qualitative Sozialforschung Das Individuum und die Gesellschaft 4. Karl-Siegbert Rehberg/Stephan Moebius: Kultur 5. Ansgar Weymann: Interaktion, Institution und Gesellschaft 6. Dieter Geulen (+)/Hermann Veith: Sozialisation 7. Walter R. Heinz/Reinhold Sackmann: Der Lebenslauf 8. Fritz Sack: Abweichung und Kriminalität Differenz und Ungleichheit 9. Uwe Schimank: Gruppen und Organisationen 10. Steffen Mau/Roland Verwiebe: Soziale Ungleichheit und Sozialstruktur 11. Christian Joppke: Ethnizität, Nation, Rasse 12. Theresa Wobbe/Gertrud Nunner-Winkler: Geschlecht und Gesellschaft Gesellschaftliche Institutionen 13. Anja Steinbach/Karsten Hank: Familie 14. Jutta Allmendinger/Heike Solga: Bildung 15. Detlef Pollack: Religion 16. Claus Wendt/Thomas Bahle: Sozialpolitik 17. Andreas Hepp: Medien Sozialer Wandel und Globalisierung 18. Jens Beckert: Wirtschaft und Arbeit 19. Werner Rammert/Ingo Schulz-Schaeffer: Technik und Gesellschaft 20. Stefan Lessenich/Claus Offe: Staat, Demokratie und Krieg 21. Anja Weiß: Globale Ungleichheiten 22. Michaele Kreyenfeld/Dirk Konietzka: Bevölkerung 23. Hartmut Häußermann (+)/Walter Siebel: Städte, Gemeinden und Urbanisierung 24. Dieter Rucht/Friedhelm Neidhardt: Soziale Bewegungen und kollektive Aktionen 25. Karl-Werner Brand/Fritz Reusswig: Umwelt 26. Philipp Staab: Digitalisierung Anhang

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot